Vitamin C Hochdosis

Wenn das Wort Vitamin fällt, denken die meisten sofort an Vitamin C, denn es ist wohl das bekannteste Vitamin und man weiß, dass es lebensnotwendig ist. Rein chemisch gesehen ist Vitamin C eine organische Säure, die Ascorbinsäure. 

 

Die meisten Lebewesen unserer Erde, Pflanzen wie Tiere, können Vitamin C in ausreichender Menge aus anderen Nährstoffen selbst herstellen (synthetisieren). Wir Menschen haben diese Fähigkeit im Laufe der Evolution verloren. Deshalb müssen wir Vitamin C über die Nahrung aufnehmen. Das gilt für fast alle Vitamine, viele Aminosäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Mineralien und Spurenelemente und etliche andere Verbindungen.

Man nennt diese lebensnotwendigen Stoffe, die nicht selbst hergestellt werden können und von außen ständig zuzuführen sind, essentielle Stoffe. Wie wir wissen, ist Vitamin C vor allem in frischem Obst und Gemüse enthalten.

 

Vitamin C-Mangel führt zu schwersten Mangelerscheinungen, bis hin zum Tod. Skorbut nennt man diese Krankheit – früher vor allem unter Seefahrern gefürchtet. Diese Krankheit gab der Ascorbinsäure auch ihren Namen: aus lat. scorbutus und der verneinenden Vorsilbe a- entstand die „antiscorbut“ Säure – die Ascorbinsäure.

Werfen wir einen Blick auf die Symptome des Skorbut:

  • Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischwucherungen (Gingivahyperplasie)
  • Zahnausfall
  • Stark erhöhte Infektanfälligkeit
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Depressionen
  • schlechte Heilung von Wunden
  • Hautprobleme (Ekchymosen, Hyperkeratose)
  • Hautentzündungen
  • Hautblutungen (Petechien)
  • Blutungen im Bereich der Haarfollikel (perifollikuläre Hämorrhagien)
  • Muskelschwund
  • Knochenschmerzen durch Blutungen unter der Knochenhaut (subperiostal)
  • Schonhaltungen, Humpeln, Hinken, Bewegungseinschränkung
  • Ermüdungsbrüche der Knochensubstanz
  • Gelenkentzündungen
  • hohes Fieber
  • starker Durchfall
  • plötzlicher Schwindel
  • Blutarmut (Anämie)
  • Erhöhung des Schmerzempfindens
  • Tics
  • Nervenschmerzen

und vieles mehr.

 

Sofort erkennt man, an wie vielen Prozessen Vitamin C im Körper beteiligt ist. Und Vitamin C ist nicht nur am Rande in diese Prozesse involviert, ohne Vitamin C funktionieren diese Prozesse nicht, sie brechen zusammen, der Körper wird schwer krank.

 

Es ist nicht viel Vitamin C nötig, einen gesunden Menschen vor dieser Krankheit zu bewahren. Viele Gesellschaften gaben viele Werte heraus, doch ist man mit etwa 100mg/d (Milligramm pro Tag – das entspricht 0,1g/d) gemäß dieser Empfehlungen auf der sicheren Seite.

 

Die Schulmedizin ist mit dieser Aussage „nehmt täglich 100mg Vitamin C und ihr werdet nicht krank“ dann oft auch schon fertig mit dem Vitamin C.

Doch sollte man hier erst anfangen, denn Vitamin C kann noch sehr viel mehr.

 

Jetzt könnte man meinen - gut, dann kaufe ich halt das Vitamin C als Pulver, das ich in jeder Apotheke oder jedem Drogeriemarkt für wenig Geld bekommen kann und rühre mir einen Löffel in meinen Frühstückssaft. Oder ich nehme Vitamin C als Tabletten, Kapseln, Brausetabletten oder in welcher Form auch immer.

Ja, das ginge, aber wahrscheinlich wäre das zu einfach, denn es gibt hier Grenzen.

 

Dazu müssen wir einen Blick darauf werfen, wie das Vitamin C im Körper bioverfügbar aufgenommen wird, heißt: damit es der Körper verwerten und etwas mit anfangen kann.

 

Betrachten wir die Stationen, die ein Vitamin-C-Molekül bei seinem Weg durch den Körper nimmt. Vitamin C wird in der Regel oral - also über den Mund - sprich mit der Nahrung aufgenommen. Es rutscht durch die Speiseröhre in den Magen kommt dort mit der Magensäure in Kontakt. Obwohl die Magensäure eine starke Salzsäure ist, kann sie dem Molekül nichts anhaben.

To be continued...

Die Praxisadresse ist:

wir sind umgezogen! Ab dem 01. Dezember 2019 ist umsere neue Adresse:

Naturheilpraxis Harry Born

Rodenkirchener Strasse 152

50997 Köln (Rondorf)

 

Auch die Rufnummer hat sIch geändert:

 

02233/966 05 66

Durch den Ortsnetzwechsel sind aus technischen Gründen die alten Rufnummern ab sofort leider nicht mehr erreichbar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Harry Born